Polly - Vom Schatten ins Licht

mehr lesen 1 Kommentare

Donald - Vom Schatten ins Licht

mehr lesen 0 Kommentare

Emma - Vom Schatten ins Licht

mehr lesen 0 Kommentare

Dori - Vom Schatten ins Licht

mehr lesen 0 Kommentare

Mojo - Vom Schatten ins Licht

mehr lesen 1 Kommentare

Vom Schatten ins Licht - Tierschutzhunde

Projekt 2018 "Vom Schatten ins Licht" - Tierschutzhunde

Für 2018 habe ich mir viel vorgenommen, so auch ein Herzensprojekt: Vom Schatten ins Licht. Bei diesem widme ich mich Hunden aus dem Tierschutz. Tiere, die einst ein Schattendasein fristeten und durch liebe Menschen adoptiert und so ins Licht geholt wurden.

Es portraitiert sie und erzählt ihre individuellen einzigartigen Geschichten. Das Projekt soll ihnen eine Stimme geben, für das Thema Tierschutz sensibilisieren und zum Nachdenken anregen. Unsere Tierheime sind überfüllt mit Fellnasen die alle die Chance auf ein liebevolles Zuhause verdient haben. Und schaut man zu den Tieren im Ausland ist die Situation ebenfalls mehr als prekär. "Vom Schatten ins Licht" soll zeigen wie toll sich die Hunde trotz ihrer teils unfassbar schlimmen Vergangenheit an ihr neues "Rudel" angeschlossen haben, wie dankbar sie sind und wie viel Liebe sie ihren Menschen zurückgeben. 

Das Vorhaben ist für einen langfristigen Zeitraum angelegt und ist ein freies Projekt, das heißt man bezahlt nichts für das Shooting und erhält sogar als Dankeschön 1-2 bearbeitete Fotos. Natürlich kann, darf und soll man gern etwas spenden, das Geld wird dann mit in meinen Spendentopf für Let's Adopt Deutschland gegeben, bei welchen ich im Frühjahr 2018 in Sevilla in Spanien zu Gast sein und dort die Spende überreichen werde. Danach werden die gesammelten Spenden unterschiedlichen Tierschutzprojekten zu Gute kommen.

Bei Interesse an "Vom Schatten ins Licht", egal ob als Teilnehmer oder für weitere Informationen, schreibt mir eine Mail an info@lysannmorgenstern.com mit dem Betreff "Vom Schatten ins Licht".

1 Kommentare

Zu Besuch bei den Highland Rindern

Als wir aufbrechen, liegt ein dichter Nebel über der Stadt. Trotz dessen, das es erst Anfang August ist, sind die Temperaturen so gar nicht sommerlich. Je weiter wir auf's Land fahren, desto dichter wird der Nebel. Dadurch wirkt alles um uns herum fast herbstlich und bekommt einen mystischen Hauch. Da der Nebel auch alle Geräusche dämpft, herrscht eine angenehme Ruhe. Eigentlich das ideale Wetter um sich mit einer Decke und einer Tasse Tee auf die Couch zu kuscheln und einen Film zu schauen. Aber ich habe ja ein Ziel: Die Highland Rinder zu fotografieren! Als wir ankommen parken wir etwas abseits, da diese Tiere recht scheu sind - und noch dazu sind wir ja völlig Fremde für sie. Wir nähern uns vorsichtig, trotzdem legt die Herde erstmal den Rückwärtsgang ein und galoppiert davon. 
Wenn ich etwas in der Tierfotografie gelernt habe, dann wie wichtig es ist sich Zeit zu nehmen. Also hocke ich mich an den Rand der Heide hin und warte. Aus der Ferne blicken viele Augen mit einer Mischung aus Angst und Neugier auf mich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Spontane Ausflüge sind die Besten

 

 

Wir hatten diese Woche einen unverplanten Tag und haben überlegt, was wir nun mit unserer Zeit am sinnvollsten anstellen. Also  wurde kurzerhand Bertas EU-Pass rausgesucht, die Kameratasche gepackt und schon ging's los in Richtung unseres Nachbarstaats. 

 

Da angekommen wurde erstmal bei "Hubert" in Mikulov gegessen. Pflichtprogramm wenn wir nach Tschechien fahren! Superlecker und echt günstig. Hat man das aber am Wochenende abends vor, ist dringend zu empfehlen einen Tisch vorzubestellen, denn nicht nur wir kennen diesen Geheimtipp. ;-)

 

mehr lesen 1 Kommentare